Giardino dei Bambini

Kinderkarten in Berlin-Nikolassee. Elterninitiative seit 2002.

„Lasst uns ihm Freiheit geben, sein eigenes Leben nach seiner eigenen Weise zu leben. Dann werden wir, wenn wir gut beobachten, vielleicht etwas über die Wege der Kindheit lernen…“

Maria Montessori

Unser naturverbundene Elterninitiativ-Kindergarten Giardino dei Bambini e.V. direkt am S-Bahnhof Nikolassee (S1, S7, Bus 112) bietet mit seinem großen wilden Garten eine besonders naturverbundene Spielstätte und eine achtsame Begleitung für bis zu 15 Kinder zwischen 3 und 6 Jahren auf ihren Entdeckungsreisen ins Leben. Eine authentische Entwicklung auf Grundlage von Selbstvertrauen ist unser schönstes Ziel.

Achtsame Begleitung in unserer besonderen Kita Im Jahre 2003 wurde der Kindergarten Giardino dei Bambini als Eltern-Intitiativ-Kindergarten (EKT) mit Hilfe von Erziehern gegründet. Die reformpädagogischen Grundsätze der Ärztin Emmi Pikler, Anna Tardos, Elfriede Hengstenberg, Maria Montessori, Rebecca und Mauricio Wild, Rudolf Steiner, bilden die Grundpfeiler unserer Pädagogik. Wir sind nicht konfessionell gebunden, begreifen aber die Welt als Schöpfung „Gottes“, in deren Ordnung der Mensch sein Leben selbständig entfalten darf. Unsere Erziehung ist von einer tiefen Achtung vor dem Kind geprägt. Unser Bild vom Kind ist, dass Kinder in ihrer Entwicklung eigene Potentiale mitbringen, eigenständige Wesen sind, neben der Prägung durch genetische Veranlagung und Erziehung. Kinder entwickeln sich in ihrem eigenen Rhythmus, in ihrem eigenen Tempo, nach ihren eigenen inneren Gesetzen. Es lassen sich einzelne Entwicklungsstufen beschreiben, die bei allen Kindern gleich sind. Nur die Zeit, die zum Ereichen der jeweils nächsten Stufe gebraucht wird, ist bei jedem Kind verschieden. Auf jeder Entwicklungsstufe sind es andere Bedürfnisse, die zur Erfüllung drängen. So reift das Kind gemäß seiner inneren Voraussetzungen. Durch liebevolle, achtsame Pflege kann der Entwicklungsweg des Kindes individuell ausgeprägt und gefördert werden (Pikler-Arbeit).

Das Haus verfügt über einen Garten, der nach den Bedürfnissen der Kinder gestaltet ist. Es ist uns ein besonderes Anliegen, den uns anvertrauten Kindern eine zugewandte, optimale Erziehung und Bildung zukommen zu lassen, indem wir jedes Kind einfühlsam auf seinem Weg zur Schulreife begleiten und seine Entwicklung unterstützen und fördern. Selbstverständlich hat jede(r) Erzieher(in) in unserem Kindergarten ihre eigene Persönlichkeit und setzt ihre besonderen Stärken ein. Die Gesellschaft müsste den Kindern, die vollkommmenste und weiseste Fürsorge angedeien, sind sie es doch, von denen wir mehr Energie und größere Möglichkeiten für die Menschheit von morgen erhoffen (Maria Montessori). 
Da Kinder auch sehr viel voneinander lernen, haben wir eine altersgemischte Gruppe, in der sich „Kleinere“ und „Größere“ durchmischen.

Vorbereitete Umgebung für unsere Kinder

Bereiten wir dem Kind eine offene, seinem Lebensmoment angepasste Umgebung. So wird sich die kindliche Seele spontan offenbaren (Maria Montessori).

Zur „vorbereiteten Umgebung“ in unserem Kindergarten gehört: * übersichtlich gestaltete Gruppenräume * in offenen Regalen, gut sortierte, vielfältige Materialien * ein positives Maß an Ordnung und Regelmäßigkeit (Rhythmus) * begleitende und zugleich zurücknehmende Haltung der Erzieher/innen, die den Kindern helfen wenn sie Hilfe benötigen * tägliches Freispiel (Freiarbeit) * regelmäßiges und einfühlsames Beobachten eines Kindes * die Materialien haben eine festen Platz der durch Bild und Wort gekennzeichnet ist * bei der Anordnung und Auswahl der Materialien vermeiden wir eine Überreizung im Sinne von Unübersichtlichkeit und Überangebot und überprüfen die Umgebung immer wieder daraufhin. 

Die klare äußere Struktur und Ordnung der Räume, sowie die ebenfalls klar strukturierten Materialien im inneren und äußeren Bereich, geben den Kindern Sicherheit und helfen ihnen, eine innere geistige Struktur aufzubauen. So verzichten wir z. B. bewusst darauf, den Kindergarten allzu oft umzudekorieren (z.B. alle 2 Monate, den Jahreszeitentisch). Jedes Ding hat bei uns seinen festen Platz, den die Kinder kennen, sodass sie die Gegenstände leicht finden. Die Basis für unsere Pädagogik, werden von folgenden Leitsätzen unterstützt: Jeder Mensch ist wertvoll und verdient Wertschätzung/ Durch Selbständigkeit entwickelt sich der Mensch zur freien Persönlichkeit (Maria Montessori). 

Das Kind steht bei uns im Vordergrund und soll sich gemäß seinem inneren Bauplan optimal entwickeln. Dies geschieht in Freiheit und Selbstbestimmtheit und führt zu großer Selbstständigkeit und Unabhängigkeit. Wir verstehen uns als Begleiter des Kindes, wobei wir unseren Fokus auf die Beobachtung richten und nur dort helfen, wo das Kind es verlangt und selbst nicht weiter kommt. Die uns anvertrauten Kinder sollen ein positives Selbstbild entwickeln, dass u.a. durch das soziale Leben im Kindergarten gefördert wird. Im Kindergarten bieten wir eine vorbereitete, übersichtliche, geordnete Umgebung, in der die Interessen der Kinder angesprochen werden und zur Tätigkeit angeregt werden.  

Grenzen sind umso wertvoller, je genauer sie sind (Maria Montessori)

Regeln werden gelernt und erfahren durch Kontinuität der Alltagsstrukturen, durch Vorleben der älteren Kinder und durch die Erwachsenen erkennen die Kinder eine Regelmäßigkeit. Regeln und sinnvoll gesetzte Grenzen bieten Kindern, wie auch Erwachsenen, Orientierung und Sicherheit miteinander. Wir pflegen gemeinsam mit den Kindern die Resourcen unserer Umwelt und fördern bewusst die Liebe zur Natur(Dazu gehören u.a. schöne Naturerlebnisse, die Beobachtung der verschiedenen Jahreszeiten, wie auch die Müllvermeidung und Mülltrennung).

Wie wir den Bedürfnissen der Kinder im Kindergarten gerecht werden wollen

Die vorbereitete Umgebung, sowie die Vorarbeit der Pädagogen, sind das Fundament unserer Erziehung. Das Freispiel in dieser Umgebung ist das Herzstück unserer Pädagogik. In diesem Sinne wollen wir die Räume innen und außen, dementsprechend gestalten.

Dazu benötigen wir eine Ausstattung aus den verschiedensten Materialien um Klein und Groß gerecht zu werden: Eine Bilderbuch- und Leseecke (z.B. auch Sachbücher), einen gut ausgestatteten Mal- und Basteltisch, eine Bauecke mit verschiedenen Baumaterialien, Turngeräte und flexible Möbel.

In der Zeit des Freispiels kann jedes Kind frei wählen womit es sich beschäftigt. Ob oder mit wem es aus der Gruppe zusammenarbeiten möchte und wie lange es seine Tätigkeit durchführen will. Wenn es sich für ein Material entscheidet, wird es zu Beginn von einer Erzieherin ausführlich in den Umgang mit diesem Material eingeführt. Wenn sich das Kind langweilt oder sehr unsicher ist, steht der Erzieher hilfreich zur Seite und lässt ihm genügend Zeit, sich neu zu orientieren. Dann können auch seitens der Erzieher Impulse gesetzt werden. 
Den Sinnesbereichen entsprechend bieten wir im Außen- und Innenbereich unseres Kindergartens didaktisches Material und verschiedene Übungen an. Zur Unterstützung der Bewegungsentwicklung bieten wir innen und außen, Balancier-, Rutsch-, und Klettergeräte, nach Elfriede von Hengstenberg an. Die verschiedenen Buchangebote sollen bei den Kindern Freude am geschriebenen Wort wecken, die Phantasie anregen, Wissen vermitteln und vertiefen, den Wortschatz erweitern und allgemein die Sprachentwicklung fördern. Um Gesehenes und Erlebtes nonverbal zu verarbeiten und gestalten, können sich die Kinder mit unterschiedlichen Materialien auseinander setzen(z.B. Malen, Formen, usw.). Ähnlich wie durch die Bewegungsangebote, lassen sich Kinder von Musik begeistern und fördern, u.a. durch Liedersingen mit musikalischer Begleitung, Experimentieren mit Klangstäben und Trommeln, sowie Tanzen. Es wird regelmäßig mit den Kindern gebacken. Projektbezogen kochen wir mit den Kindern. Besonders vor den Jahresfesten wird die Kindergartenküche rege genutzt. Dabei achten wir in besonderem Maße auf einen fürsorglichen Umgang mit den Resourcen der Umwelt.

Betreuungszeiten

Montag–Donnerstag 07:30–16:30
Freitag 07:30–15:00

Platzanfrage

Liebe Eltern, um unserem Konzept treu zu bleiben, nehmen wir Kinder erst ab dem 4. Lebensjahr bei uns auf. Über das folgende Formular könnt ihr euer Interesse bekunden. Wir lesen alle Kontaktaufnahmen und nehmen Sie in unsere “Interessenten-Tabelle” auf. Wir bitten um Verständnis, dass wir manchmal nicht so zeitnah eine persönliche Rückantwort geben können.

Hier geht es zum Formular (externe Seite)

Adresse

Giardino dei Bambini
Normannenstraße 1A
14129 Berlin-Nikolassee (Bezirk Steglitz-Zehlendorf)

Kontakt

Alle Anfragen bitte an:
kontakt@giardino-dei-bambini.de

Nur für Eltern und Mitarbeiter:
030 36752100

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Anliegen jeglicher Art nur per E-Mail annehmen können, da sich unser Team voll und ganz auf die Kinder konzentriert.